Vita


 


Markus Derkum
Markus Derkum, 1966 in Köln geboren, ist seit 2010 als freischaffender Maler tätig. In seinem Atelier in Hürth Kendenich arbeitet er vor allem mit experimentellen und klassischen Aquarelltechniken. Außerdem befasst sich Derkum mit dynamischer Fotografie.

Die Kunsthistorikerin Brigitte Hellwig in ihrer Rede anlässlich der Vernissage zur Einzelausstellung „Übergänge“ im Februar 2014 über Derkums Aquarelle:

„Die Arbeiten lassen sich grob in drei Gruppen fassen. Da sind einerseits die ganz klassischen naturgetreuen Landschafts- und Stadtansichten, andererseits abstrakte Traumfarbwelten mit realen Versatzstücken aus der Natur und Umwelt und drittens eine besondere Serie aus der Reihe der Traumwelten, die einen eigenen kleinen Bildkosmos formen und reale Landschaften mit surrealen Motiven zu einer neuen Bildwelt verbinden.“

 

 

Ausstellungen

2012/03-04  Einzelausstellung „Erste Schritte“, Köln Marienburg, 61 Arbeiten

2012/09-12   Einzelausstellung „Licht“, Arztpraxis Hürth, 20 Arbeiten       

2014/02-09  Einzelausstellung: „Übergange“, integratives Café „Wo ist Tom?“,
                     Köln, 19 Arbeiten

2014/11         Teilnahme an der Gemeinschaftsausstellung „kunst im carrée“
                      in Köln Sülz: „Köln gestern, heute, morgen“; Arztpraxis,
                      13 Aquarelle und Fotoarbeiten

2015/10         Teilnahme an der Gemeinschaftsausstellung „17. Street Gallery“,
                      Köln Lindenthal, 19 Arbeiten in der Stadtsparkasse Köln Bonn
 

Atelierblick5mittel

Der Blick aus meinem Atelier



Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

/